Home > Artikel > Ausgabe 11/2014

Ausgabe 11/2014

Achtung: Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie Abonnent sind und sich anmelden, können Sie hier gleich das komplette PDF zum Magazin herunterladen.

Diagrammformulare

Für die Auswertung von Daten unter Access reichen die Datenblattansichten von Abfragen oft nicht aus. Statistische Erhebungen lassen sich mit Diagrammen wesentlich anschaulicher auswerten. Werfen wir einen Blick auf die Möglichkeiten, die uns Access hier von Haus aus anbietet, ohne Umwege über Excel gehen zu müssen.

Rund um den VBA-Editor

Ob Sie schon ein alter Hase sind, oder gerade die ersten Schritte der Programmierung unter Access unternehmen, eine eingehendere Auseinandersetzung mit der Entwicklungsumgebung von Office und Visual Basic for Applications kann nicht schaden. Beleuchten wir deshalb in diesem Beitrag im Schnelldurchlauf deren Bestandteile, welche sich unter der Haube des VBA-Editors verbergen.

Adressen konsolidieren

Der geradezu prototypische Anwendungsfall für eine Datenbank ist sicherlich die Speicherung von Kontakten. Ob Nordwind-, unsere Südwinddatenbank oder die hier oft verwendete Stammdatentabelle: im Zentrum stehen Adressdatensätze. Auf den ersten Blick gibt es dabei keinen Erklärungsnotstand, denn so ein Kontaktdatensatz scheint eine einfache Angelegenheit zu sein. Bei genauerem Hinsehen tauchen aber doch Fragen auf, die dieser Beitrag thematisiert.

VBA-Funktionen in Abfragen

Ob für die Berechnung von Feldern oder für Kriterien, um den Einsatz von VBA-Funktionen in Abfragen und SQL-Ausdrücken werden Sie häufig nicht herum kommen. Die Liste von originären Funktionen der Access-SQL-Engine ist ziemlich kurz, und für alle weitergehenden Rechenaufgaben verwendet Access nach Aussage von Microsoft den sogenannten VBA Expression Service. Betrachten wir in diesem Beitrag, wie beide zusammenspielen und auf was hier das Augenmerk liegen sollte.

Access-Systemtabellen

Im Datenbankfenster oder im Navigationsbereich von Access mögen Ihnen die ausgegrauten Bezeichnungen von Tabellen mit dem Präfix MSys schon aufgefallen sein. Dabei handelt es sich um Systemtabellen, ohne die Access nicht funktionieren könnte. Reißen wir kurz an, was sich hinter diesen ominösen Tabellen verbirgt und wie Sie sie gar gewinnbringend für eigene Zwecke verwenden.