Home > Artikel > Ausgabe 1/2014

Ausgabe 1/2014

Achtung: Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie Abonnent sind und sich anmelden, können Sie hier gleich das komplette PDF zum Magazin herunterladen.

Neue Autowerte ermitteln und RecordsAffected

Mit der Autowert-Funktion liefert Access eine einfache Möglichkeit, eindeutige Werte für Primärschlüsselfelder zu vergeben. Für manche Zwecke benötigt man aber gleich nach dem Anlegen eines Datensatzes seinen Autowert. Wie diesen erhalten, erfahren Sie im vorliegenden Artikel.

GUIDs

Normalerweise verwenden Sie zur eindeutigen Kennzeichnung eines Datensatzes in einer Tabelle einen numerischen Primärschlüssel, der inkrementell für jeden neuen Datensatz erhöht wird. Manchmal reicht dies allerdings nicht aus – zum Beispiel dann, wenn es mehrere Kopien der Datenbank gibt, in denen Datensätze hinzugefügt und anschließend zusammengeführt werden müssen. Die Anforderung ist durchaus realistisch – es gibt erstens nicht immer und überall Internetzugriff, und zweitens will längst nicht jedes Unternehmen seine Datenbank über das Internet verfügbar machen. Die Lösung für die problemlose Zusammenführung der Daten sind Primärschlüssel, die weltweit eindeutig sind – und dies erreichen Sie mit den sogenannten GUIDs.

Datensätze per VBA kopieren

Im Artikel Datensätze kopieren haben Sie bereits erfahren, wie Sie Datensätze ohne eine einzige selbstgeschriebene Zeile VBA-Code kopieren können. Der vorliegende Artikel zeigt, wie Sie dies mit VBA erledigen und damit einige Flexibilität gewinnen. Wir stürzen uns dabei zunächst auf die Datensätze, die in einem Unterformular angezeigt werden und schauen uns danach die übrigen Methoden von VBA zum Kopieren von Datensätzen an.

Verknüpfte Daten kopieren

Das Kopieren einfacher Datensätze ist schnell erledigt. Markieren, kopieren, einfügen – schon liegt der neue Datensatz vor. Was aber geschieht, wenn an dem zu kopierenden Datensatz noch weitere Daten hängen wie etwa solche aus verknüpften Tabellen? Dann gilt es erst einmal, die Beziehung zu prüfen und dann zu entscheiden, ob die verknüpften Daten ebenfalls dupliziert werden müssen. Und schließlich benötigen Sie auch noch etwas VBA-Code, um die verknüpften Daten in einem Rutsch zu kopieren. All dies finden Sie im vorliegenden Artikel.