Home > Artikel > Ausgabe 6/2013

Ausgabe 6/2013

Achtung: Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie Abonnent sind und sich anmelden, können Sie hier gleich das komplette PDF zum Magazin herunterladen.

Ereignisse abgreifen

Normalerweise implementieren Sie die Ereignisprozeduren von Formularen und Steuerelementen jeweils im Klassenmodul des jeweiligen Formulars. Aber wussten Sie, dass Sie die Ereignisse auch in anderen Klassenmodulen implementieren können? Falls nicht: Es funktioniert! Und für diese Technik gibt es auch noch sinnvolle Einsatzzwecke. Wie dies gelingt und welche Einsatzzwecke es dafür gibt, erfahren Sie im vorliegenden Artikel.

Filterkriterien für Formulare, Teil III: Kombinationsfelder

In den ersten beiden Teilen dieser Artikelreihe haben Sie erfahren, wie Sie Felder der verschiedenen Datentypen filtern. Nun geht es ans Eingemachte: Wir filtern nach dem Inhalt von Kombinationsfeldern. Eigentlich könnte dies ganz leicht sein: Der Benutzer wählt einfach eine Wert des Kombinationsfeldes aus und die Datenherkunft wird nach dem Wert im entsprechenden Feld gefiltert. Allerdings kann es ja auch geschehen, dass man nicht nach dem Wert des gebundenen Feldes im Kombinationsfeld, sondern nach dem angezeigten Wert filtern möchte. Wir schauen uns beide Fälle an.

E-Mails sicher versenden

Wenn Sie eine E-Mail über Outlook mit VBA versenden, können Sie dies auf zwei Arten erledigen – durch direktes Versenden oder durch Anzeigen der Mail und anschließendes Anklicken der Senden-Schaltfläche. In beiden Fällen gibt es keine von VBA auswertbare Eigenschaft, die Informationen über den Versandstatus der E-Mail liefert. Und wenn Sie die per VBA gefüllte E-Mail vor dem Versand noch zur Kontrolle anzeigen, kann der Benutzer noch Änderungen am Inhalt vornehmen, die nicht in der Datenbank gespeichert werden. Dieser Artikel zeigt, wie Sie sich den Versand bestätigen lassen und gleichzeitig den versendeten Inhalt erfassen können.

Textfelder im Griff, Teil II: Markierungen

Textfelder sind eines der wichtigsten Steuerelemente zur Eingabe von Daten. Dementsprechend sollten Sie maximalen Komfort beim Umgang mit Textfeldern gewährleisten. Wie das aussieht? Zum Beispiel so, dass der Benutzer so wenig Arbeit wie möglich hat – etwa durch das richtige Positionieren der Einfügemarke beziehungsweise Markierung. Dieser Artikel zeigt, welche Möglichkeiten die Markierung grundsätzlich bietet und wie Sie diese per VBA und mit anderen Einstellungen anpassen können.