Home > Artikel > Ausgabe 7/2012

Ausgabe 7/2012

Achtung: Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie Abonnent sind und sich anmelden, können Sie hier gleich das komplette PDF zum Magazin herunterladen.

Die Dir-Funktion

Die Dir-Funktion ist ein echter Tausendsassa: Sie ermöglicht sowohl das Prüfen des Vorhandenseins von Dateien als auch das Ermitteln von Dateien innerhalb eines Verzeichnisses. Dabei gilt es jedoch, einige Klippen zu umschiffen: Anderenfalls treten schnell nicht erklärbare Fehler in Ihrer Datenbank auf. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie die Dir-Funktion für verschiedene Anwendungszwecke einsetzen.

Binärzahlen in VBA-Eigenschaften

Jede VBA-Eigenschaft enthält oder erwartet nur einen einzigen Wert. Manchmal handelt es sich dabei jedoch um Zahlenwerte, die mehr als einen Eigenschaftswert repräsentieren. Ein gutes Beispiel dafür ist die MsgBox-Anweisung, für die Sie mit einem einzigen Zahlenwert gleichzeitig die anzuzeigenden Schaltflächen und das Symbol festlegen. Diese Festlegung ist einfach – schwieriger wird es, wenn Sie solche Eigenschaften auswerten müssen. Dieser Artikel liefert das notwendige Know-how zu diesem Thema.

Kombinations- und Listenfelder mit Wertliste füllen

Neben der Zuweisung einer Tabelle oder Abfrage als Datensatzherkunft können Sie Kombinations- und Listenfelder auch mit einfachen Wertlisten füllen. Dabei handelt es sich um Zeichenketten, die durch Semikola voneinander getrennt werden. Dieser Artikel zeigt, wie Sie Kombinations- und Listenfelder mit Wertlisten füllen und was Sie dabei beachten müssen.

Kombinations- und Listenfelder per Callback füllen

Es gibt verschiedene Arten, Kombinations- und Listenfelder mit Daten zu füllen: Sie können diese an Tabellen oder Abfragen binden, einfach mit einer Wertliste füllen oder die Namen der Felder einer Tabelle darin anzeigen. Es gibt jedoch noch eine weitgehend unbekannte Methode, die Nachteile der übrigen Möglichkeiten ausbügelt, aber auch etwas aufwendiger zu implementieren ist. Dabei kommt eine sogenannte Callback-Funktion zum Einsatz, welche die anzuzeigenden Daten zum Kombinationsfeld hinzufügt.

Das ListView-Steuerelement - Grundlagen

Neben dem Listenfeld gibt es noch ein weiteres Steuerelement zur Anzeige von Listen: das ListView-Steuerelement. Dieses Steuerelemente ist allerdings kein in Access integriertes Steuerelement, sondern ein ActiveX-Steuerelement. Sie fügen es auf etwas anderem Wege zu einem Formular hinzu und füllen es nicht durch einfaches Zuweisen einer Datensatzherkunft, sondern per VBA. Darüber hinaus bietet es allerdings eine Reihe Möglichkeiten, die das herkömmliche Listenfeld nicht aufweist.