Home > Artikel > Ausgabe 8/2011

Ausgabe 8/2011

Achtung: Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie Abonnent sind und sich anmelden, können Sie hier gleich das komplette PDF zum Magazin herunterladen.

Recordsets in der Datenblattansicht

Recordsets sind ein elementarer Bestandteil beim Umgang mit Daten in Access. Ein Recordset, zu deutsch Datensatzgruppe, enthält einen oder mehrere Datensätze. Ein Datensatz entspricht etwa der Zeile einer Tabelle, kann aber auch eine Zeile eines Abfrageergebnisses enthalten. Recordsets liefern die Daten für die Anzeige in Formularen und Berichten und in Steuerelementen wie dem Kombinationsfeld oder dem Listenfeld. Die Datenblattansicht von Tabellen, Abfragen oder auch in Formularen liefert ein gutes Abbild einer Datensatzgruppe. Dieser Artikel vermittelt Begriffe und grundlegenden Techniken für den Einsatz von Recordsets in der Datenblattansicht.

Formular- und Berichtsvorlagen

Unter Access können Sie eine ganze Reihe von Einstellungen vornehmen, die sich beim Entwickeln von Datenbanken bemerkbar machen und eine Menge Zeit sparen können. Einige davon finden Sie in den Access-Optionen, für andere sind ein paar Handgriffe notwendig. Dieser Artikel zeigt, wie Sie einige Zeit beim Anlegen von Formularen, Berichten und den enthaltenen und Steuerelementen sparen können.

Datensätze in Unterformularen anlegen

Wie Sie Haupt- und Unterformulare zur Darstellung und Bearbeitung von Daten aus Tabellen mit 1:n-Beziehung erstellen, lesen Sie in jedem Grundlagenbuch und auf jeder halbwegs relevanten Internetseite zum Thema Access. Dass der Benutzer bei der Dateneingabe jedoch leicht auf die Nase fallen kann, lassen die meisten außer acht: Wer nämlich ohne Datensatz im Hauptformular Daten in das Unterformular eingibt, schickt seine Datensätze ins Beziehungsnirvana. Dieser Artikel zeigt, wie Sie dies verhindern.

Fehlerbehandlung in der Praxis

Wer die technischen Grundlagen zur Fehlerbehandlung im Artikel Fehlerbehandlung unter VBA gelesen hat, braucht nun ein paar Praxisbeispiele. Kein Problem: Der vorliegende Artikel ergänzt noch ein paar Kleinigkeiten und zeigt dann, wie Sie die Befehle zur Fehlerbehandlung sinnvoll in Ihre eigenen Anwendungen integrieren. Dabei erfahren Sie, dass eine Fehlerbehandlung nicht nur unvorhergesehene Fehler abfangen, sondern auch ganz gezielt eingesetzt werden kann.

Fehlerbehandlung in Formularen

In den Artikeln Fehler unter VBA und Fehlerbehandlung unter VBA (Teil I und II) haben Sie fast schon alles über Fehler und ihre Behandlung erfahren. Es gibt jedoch ein paar Fälle, in denen zwar Fehlermeldungen erscheinen, Sie aber keine Chance haben, auf diese zu reagieren. Dies geschieht beispielsweise, wenn Sie per Formular einen Wert zwei Mal in ein Feld mit eindeutigem Index eingeben. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie solche Fehler ebenfalls abfangen und eine eigene Fehlerbehandlung dafür implementieren – gegebenenfalls auch mit benutzerdefinierter Fehlermeldung.

PapPal Access [basics] Ausgabe 8/2011

Dieser Download enthält das Magazin im PDF-Format sowie alle Beispieldatenbanken im .zip-Archiv.

Artikelnummer: ab201108

Jetzt freischalten und herunterladen für nur 5.99 Euro!