Home > Artikel > Ausgabe 8/2014

Ausgabe 8/2014

Achtung: Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie Abonnent sind und sich anmelden, können Sie hier gleich das komplette PDF zum Magazin herunterladen.

Access-Berichte drucken per VBA

Häufig unterschätzt man als Entwickler den Umfang von Daten, welche die Anwender der Datenbank zu Papier bringen möchten. Sollen diese Ausdrucke ansprechend gestaltet sein, so kommen Sie nicht umhin, dafür Berichte zu erstellen - der Ausdruck von Formularen sieht selten gut aus. Auch wenn Access über seine Oberfläche für den Druck alles mitbringt, stoßen Sie spätestens dann auf Probleme, wenn Sie auf die eingebauten Menüelemente verzichten und den Druck per VBA steuern wollen.

Anwendungseinstellungen abspeichern

Sie haben eine umfangreiche Datenbank entwickelt und möchten Ihren Anwendern die Möglichkeit bieten bestimmte Einstellungen etwa der Benutzeroberfläche selbst festlegen zu können - so, wie sie das in anderen Anwendungen von den Einstellungen- und Optionen-Menüs her kennen. Damit lassen sich etwa das Erscheinungsbild steuern oder Pfade für Auswahldialoge vorgeben. Wie sich das sinnvoll per VBA umsetzen lässt möchten wir in diesem Beitrag beleuchten.

Registry-Zugriff per VBA

Die Windows Registrierungsdatenbank, kurz Registry, ist die zentrale Sammelstelle für Einstellungsdaten aller Art. Die Konfiguration des gesamten Systems und fast aller Anwendungen hängt von ihr ab. Ob lesend oder schreibend, auch als Access-Entwickler hätte man gern eine Programmierschnittstelle für den Zugriff auf die Registry. Weil VBA hier nur eingeschränkte Möglichkeiten bietet, ist dem Thema dieser Beitrag gewidmet.