Home > Artikel > Ausgabe 8/2013 > Das Anlage-Feld

Das Anlage-Feld

Achtung: Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie Abonnent sind und sich anmelden, lesen Sie den kompletten Artikel, laden das PDF herunter oder probieren die Beispieldatenbank aus (sofern vorhanden).

Mit Access 2007 hat Microsoft mit dem Anlage-Feld einen neuen Felddatentyp eingeführt, der gleichzeitig ein neues Steuerelement mitbringt. Mit dem Anlage-Feld speichern Sie alle möglichen Dateien in einem Feld der Datenbank – und bei Bedarf sogar mehrere Dateien pro Datensatz. Dieser Artikel liefert alle Informationen rund um das Anlage-Feld und zeigt, welche Aufgaben Sie damit erledigen können.

Beispieldatenbank

Die Beispiele dieses Artikels finden Sie in der Datenbank 1308_Anlagefeld.accdb.

Voraussetzungen

Die wichtigste Voraussetzung für die Nutzung dieses Artikels ist das Vorhandensein von Access 2007 oder neuer. Unter Access 2003 und älter gibt es das Anlagefeld noch nicht.

Der Felddatentyp

Wenn Sie unter Access 2007 oder neuer Felder zu einer Tabelle in der Entwurfsansicht hinzufügen, finden Sie dort einen neuen Datentyp namens Anlage (siehe Bild 1).

Anlegen eines neuen Anlage-Feldes

Bild 1: Anlegen eines neuen Anlage-Feldes

Zu Beispielzwecken erstellen wir eine neue Tabelle namens tblDateien, die das Primärschlüsselfeld DateiID, das Textfeld Dateiname und das Anlage-Feld Datei enthält (siehe Bild 2). Wie Sie der Abbildung entnehmen können, liefert dieser Datentyp nur zwei Eigenschaften: Beschriftung und Eingabe erforderlich. Warum das so ist, erfahren Sie weiter unten.

Tabelle mit Anlage-Feld

Bild 2: Tabelle mit Anlage-Feld

Schauen wir uns zunächst an, wie sich das Einfügen eines Attachments anfühlt. Dazu wechseln Sie zunächst zur Datenblattansicht der Tabelle. Hier wird schnell deutlich, dass das Anbringen einer Beschriftung für dieses Fle durchaus sinnvoll ist: Sonst zeigt der Spaltenkopf nämlich lediglich ein Büroklammer-Symbol an (siehe Bild 3). Stellen Sie also die Eigenschaft Beschriftung auf einen Text wie Dateianlage ein.

Das Anlage-Feld in der Datenblattansicht

Bild 3: Das Anlage-Feld in der Datenblattansicht

Auch das Feld selbst unterscheidet sich von herkömmlichen Feldern in Access-Tabellen. Es zeigt ebenfalls ein Büroklammer-Symbol an, gefolgt von der Anzahl der enthaltenen Dateien.

Das bedeutet, dass ein Anlagefeld je Datensatz mehr als eine Tabelle aufnehmen kann.

Anlage hinzufügen

Anlagen können Sie über diese Ansicht auf zwei Arten hinzufügen: entweder durch einen Klick mit der rechten Maustaste und anschließende Auswahl des Eintrags Anlagen verwalten ... des nun erscheinenden Kontextmenüs (siehe Bild 4) oder durch einen einfachen Doppelklick in das Feld. Beides ruft die Anzeige des Dialogs Anlagen aus Bild 5 hervor. Hier bietet sich nun zunächst nur die Schaltfläche Hinzufügen... an, mit der Sie einen klassischen Datei auswählen-Dialog öffnen. Mit diesem Dialog wählen Sie eine oder auch mehrere Dateien gleichzeitig aus und fügen diese durch Betätigen der Öffnen-Schaltfläche hinzu.

Kontextmenü-Eintrag zum Öffnen des Dialogs zum Verwalten der Anlagen

Bild 4: Kontextmenü-Eintrag zum Öffnen des Dialogs zum Verwalten der Anlagen

Dialog zum Verwalten von Anlagen

Bild 5: Dialog zum Verwalten von Anlagen

Anschließend werden die Dateinamen der hinzugefügten Dateien im Dialog Anlagen angezeigt (siehe Bild 6).

Anlagen-Dialog mit einigen Anlagen

Bild 6: Anlagen-Dialog mit einigen Anlagen

Damit eröffnen sich nun weitere Möglichkeiten: Sie können weitere Dateien hinzufügen, vorhandene Einträge entfernen, die Datei mit der dafür vorgesehenen Anwendung öffnen (diese Option bietet sich unter Umständen erst nach erneutem Anzeigen des Anlagen-Dialogs), die Datei im Dateisystem speichern oder alle Dateien im Dateisystem speichern – alles über die Schaltflächen rechts im Dialog.

Das Anlage-Steuerelement

Kommen wir nun zum Anlage-Steuerelement. Wenn Sie ein solches zu einem Formular hinzufügen möchten, gelingt dies am einfachsten, wenn sie zunächst das Formular über die Eigenschaft Datenherkunft an die entsprechende Tabelle binden – hier tblDateien. Wenn Sie dann zur Feldliste wechseln, zeigt dieses die ersten beiden Felder in der üblichen Art an. Das Anlage-Feld hingegen erscheint wie in Bild 7 mit drei „Unterfeldern”.

Hinzufügen eines Anlage-Felds zum Formularentwurf

Bild 7: Hinzufügen eines Anlage-Felds zum Formularentwurf

Ziehen Sie alle drei Felder der Feldliste in den Entwurf (die Unterfelder werden dabei automatisch mit markiert), sieht das Ergebnis wie in Bild 8 aus.

Das Steuerelement wird mit dem Typ Anlage ausgewiesen.

Bild 8: Das Steuerelement wird mit dem Typ Anlage ausgewiesen.

Das Steuerelement, das an das Anlage-Feld gebunden ist, wird automatisch mit dem Datentyp Anlage angelegt. Wenn Sie das Steuerelement zuerst anlegen und dann an ein Feld binden möchten, markieren Sie in der Liste der Steuerelemente im Ribbon das mit dem Büroklammer-Symbol und platzieren das Steuerelement anschließend im Formular.

Ein Wechsel in die Formularansicht zeigt, dass das Anlage-Steuerelement Bilder direkt in der Vorschau anzeigt (siehe Bild 9). Wenn das Anlage-Feld, wie in diesem Fall, mehrere Dateien enthält, können Sie darin mit einer speziell dafür eingeblendeten Menüleiste blättern. Ein Doppelklick oder die Auswahl des Kontextmenü-Eintrags Anlagen verwalten öffnet den Anlagen-Dialog. In diesem Fall können Sie auch über das Kontextmenü durch die enthaltenen Dateien navigieren.

Anlage-Feld mit Bilddatei

Bild 9: Anlage-Feld mit Bilddatei

Eigenschaften des Steuerelements

Das Anlage-Steuerelement besitzt einige interessante Eigenschaften.

Mit der Eigenschaft Standardbild stellen Sie beispielsweise ein Bild ein, das angezeigt werden soll, wenn das an das Anlage-Steuerelement gebundene Feld keine Daten enthält. Dies gilt sowohl für vorhandene als auch für neue Datensätze. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche mit den drei Punkten (...) rechts neben der Eigenschaft und wählen Sie das anzuzeigende Bild aus. Auf diese Weise können Sie beispielsweise ein Bild einbauen, das die Anweisungen für den Umgang mit den Anlage-Steuerelement enthält (siehe Bild 10).

Anlage-Feld mit einem Standardbild

Bild 10: Anlage-Feld mit einem Standardbild

Die Eigenschaft Hintergrundart nimmt die Werte Transparent und Normal an. Der Wert Transparent sorgt dafür, dass Bilder mit transparenten Bereichen an den entsprechenden Stellen den Hintergrund des Formulars anzeigen.

Bei den Ereigniseigenschaften ist Microsoft ein kleiner Fehler passiert: Die Eigenschaft On Attachment Current wurde im Eigenschaftsfeld nämlich noch nicht übersetzt, daher finden Sie hier noch den englischen Namen (siehe Bild 11).

Das Ereignis wird beim Blättern in den Anlagen ausgelöst.

Bild 11: Das Ereignis wird beim Blättern in den Anlagen ausgelöst.

Dieses Ereignis beim Anzeigen einer Anlage ausgelöst, also sowohl beim ersten Anzeigen als auch beim Wechseln der aktuellen Anlage. Dies nutzen wir aus, indem wir mit einer kleinen Prozedur den Wert des Textfeldes txtAktuelleDatei auf den Namen der Anlage einstellen. Die Prozedur sieht wie in Listing 1 aus und fragt die Eigenschaft Filename des gebundenen Feldes ab.

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Teil dieses Artikels erreicht!

Wenn Sie mehr lesen und auf viele weitere Artikel zugreifen möchten, melden Sie sich als Abonnent unter Login an. Falls nicht, bestellen Sie doch einfach ein Jahresabonnement!