Home > Artikel > Ausgabe 5/2017 > Tipps und Tricks für Memofelder

Tipps und Tricks für Memofelder

Achtung: Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie Abonnent sind und sich anmelden, lesen Sie den kompletten Artikel, laden das PDF herunter oder probieren die Beispieldatenbank aus (sofern vorhanden).

Beispieldatenbank

Die Beispiele dieses Artikels finden Sie in der Datenbank 1705_Memofelder.accdb.

Anfügen in Memofeldern

Memofeldern haben in den neueren Access-Versionen eine Eigenschaft namens Nur anfügen, die Sie in den Feldeigenschaften im Tabellenentwurf finden und welche die Werte Ja und Nein annehmen kann (siehe Bild 1).

Die Eigenschaft Nur anfügen von Memofeldern

Bild 1: Die Eigenschaft Nur anfügen von Memofeldern

Was bringt diese Eigenschaft? Probieren wir es aus, indem wir sie vom Standardwert Nein auf Ja ändern. Bei der Eingabe von verschiedenen Texten, auch nacheinander im zeitlichen Abstand, ändert sich zunächst jedoch nichts. Erst wenn wir mit der rechten Maustaste auf das Memofeld klicken, erscheint ein Kontextmenü-Eintrag, den es vorher noch nicht gab: Spaltenverlauf anzeigen (siehe Bild 2).

Keine Änderungen bei der Eingabe, jedoch ein neuer Kontextmenü-Eintrag

Bild 2: Keine Änderungen bei der Eingabe, jedoch ein neuer Kontextmenü-Eintrag

Wenn wir diesen Befehl anklicken, erscheint das Fenster aus Bild 3. Dieses zeigt den Inhalt des Memofeldes zu verschiedenen Zeitpunkten an. Sie können also nun nachvollziehen, wann welche Änderungen stattgefunden haben.

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Teil dieses Artikels erreicht!

Wenn Sie mehr lesen und auf viele weitere Artikel zugreifen möchten, melden Sie sich als Abonnent unter Login an. Falls nicht, bestellen Sie doch einfach ein Jahresabonnement!